Dienstag, 22. April 2014

Das Leben beginnt jenseits der Komfort Zone..

Wie entscheidet man sich für ein Buch?

Möglicherweise nicht über therapeutische Ratgeber, die von aussen bestimmen, welches Buch zur jeweiligen Lebenslage passt..


Gespräche sind Einladungen. Sie inspirieren zu Bücher Welten, die von Unbekannten in Worte gefasst worden sind. Daraus folgt ein Echo auf das eigene Innenleben - oder fehlende Übereinstimmung.

Durch zwischenmenschliche Kanäle, an der Buchmesse "Berg und Buch", im Hotel Schweizerhof Lenzerheide, entdeckt man bekannte Begriffe, wie Einsamkeit und Durchhaltevermögenin neuer Form: In Daniela Schweglers soeben erschienenem Buch Traum Alp,  
Älplerinnen im Gespräch.

Beim Lesen dieser Portraits schält man sich bis zur Kernfrage der Autonomie durch: Welchen Preis zahle ich, um auf ganz eigene Füsse zu kommen; auch mit dem eigenen Leben?

Vanessa Pünteners Fotografien vervollkommnen die berührenden Berichte dieser eigenwilligen Frauen: Feine Schönheit, die harten Erfahrungen entspringt. Ariela Sarbacher

Daniela Schwegler/Vanessa Püntener: Traum Alp, www.rotpunktverlag.ch
danielaschwegler.ch

Keine Kommentare:

Kommentar posten